Konzert am zweiten Advent

Am zweiten Advent lud die Gemeinde Rockendorf wieder zum Adventskonzert in ihr Gemeindezentrum ein. Trotz ungünstiger Wetterbedingungen mit Schneesturm und Glätte konnten an diesem Abend 30 Gäste begrüßt werden.

Lange zuvor hatte man sich auf diesen Höhepunkt vorbereitet. Mit großer Vorfreude und voller Erwartung wurde das Ereignis durch die Geschwister begleitet, galt es doch auch Mitmenschen einzuladen, um gemeinsam diese besondere Stunde zu erleben. Diesmal begann das Konzert erst um 19 Uhr, um auch am Wochenende und bedingt durch die Vorweihnachtszeit berufstätigen Geschwistern und Gästen einen Besuch zu ermöglichen.

Der Vorsteher der Gemeinde, Evangelist Franz, eröffnete die Veranstaltung mit Gebet und einer kurzen Ansprache. Über 80 Besucher konnten sich nun von den Darbietungen der Sänger und Instrumentalisten begeistern lassen. Ein abwechslungsreiches und emotionales Programm wurde von den Mitwirkenden geboten. Gemeindechor, Gesangssolisten, die Kinder und Instrumentalisten der Gemeinde boten eine interessante Mischung aus traditionellen Weihnachtsliedern und neueren Melodien. Dabei verstanden es die Mitwirkenden mit ihren Vorträgen, eine freudige und besinnliche Atmosphäre in den Herzen der Zuhörer zu erzeugen.

Mit dem musikalischen Gebet "Abendsegen" aus der Oper Hänsel und Gretel von E. Humperdinck verabschiedete am Ende ein Trio die Gäste im Schein der Kerzen.

Lang anhaltender Applaus bezeugte, dass die Darbietungen die Herzen der Zuhörer nicht nur erreicht, sondern auch berührt hatten. Angefüllt mit innerem Frieden und einer schönen Adventsstimmung im Herzen verließen die Gäste und Geschwister das Gemeindezentrum. Die Mitwirkenden konnten sich zudem über ein überaus gelungenes und erfolgreiches Konzert freuen.