Gottesdienst mit Abendandacht

Zur Vorbereitung auf das Entschlafenengedächtnis fand diesmal eine Abendandacht nach dem Gottesdienst statt.

Der Mittwochabend verlief im Hinblick auf das bevorstehende Entschlafenengedächtnis etwas anders als gewohnt. Nach der Predigt des Bezirksältesten Standke, die unter den Worten

"Alle eure Sorge werfet auf ihn, denn er sorgt für euch"

(1. Petrus 5:7) stand, folgte im Anschluss an den Gottesdienst eine musikalisch umrahmte Andacht.

Passend zu den gewählten Themen "Beten, Friede und Liebe" vorgetragenen Lieder und Instrumentalstücke waren kleine Vorträge eingefügt. Unter anderem wurde auch Hedwig von Rederns schicksalsschwerer Lebensweg erwähnt. Sie ist Verfasserin des bekannten und anschließend vorgetragenen Liedes "Weiß ich den Weg auch nicht, du weißt ihn wohl…"

Dies alles stimmte die Gedanken der Zuhörer besinnlich auf den kommenden Sonntag ein. Auch der äußere Rahmen ergänzte das entsprechend.

In herzlicher Fürbitte gedachte der Bezirksälteste abschließend in einem besonderen Gebet aller Entschlafenen für den darauf folgenden Sonntag.

von M.S.