Sommerfest mit flexibler Gemeinde

Für den ersten Juli hatte die Gemeinde Rockendorf ihr Sommerfest angesetzt. Stattfinden sollte es im Freizeitzentrum Altenbeuthen, oberhalb der Saale. Doch kurz vor Beginn wurde umgeplant.

Bereits am Sonntagmorgen, als sich die Gemeinde in der Kirche in Rockendorf zum Gottesdienst für Entschlafene versammelt hatte, war der Himmel mit dicken Wolken verhangen. Dennoch sollte der Nachmittag „planmäßig“ verlaufen.

In Altenbeuthen war für das Sommerfest der Gemeinde schon alles vorbereitet. Als jedoch eine Stunde später heftiger Regen einsetzte, der nicht aufhören wollte, musste das Sommerfest kurzerhand ins Gemeindezentrum nach Rockendorf verlegt werden.

Schnell waren alle Teilnehmer informiert und es fanden sich Geschwister, die die Kirche umräumten, Tische und Bänke aufstellten und das Fest vorbereiteten. Hier zeigte sich wieder einmal die Flexibilität, mit der die Geschwister solche Gemeindehöhepunkte organisieren. Pünktlich um 15.00 Uhr konnte Vorsteher Ralf Franz das Sommerfest mit über 50 Geschwistern durch Gebet eröffnen.

Zu köstlichem Kaffee und Kuchen weckte eine Bildershow von vergangenen Gemeindefesten manch freudige Erinnerungen. Bei etlichen Fotos wurde viel gelacht.

Der Regen hatte inzwischen aufgehört und so konnte die angrenzende Wiese für vielfältige sportliche Aktivitäten genutzt werden. Eine „Kirche im Grünen“ bietet eben einige Vorteile. Ob jung oder noch jung geblieben, viele hatten Spaß und Freude am Spiel und der Bewegung im Freien oder einfach nur beim Zusehen. Am Nachmittag gab es noch Gelegenheit für viele Gespräche miteinander.

Abends wurde traditionsgemäß der Rost angeschürt und es gab echte Thüringer Bratwurst mit vielen leckeren Beilagen, die die Geschwister vorbereitet hatten. Der Andrang am Büfett zeigte, dass sich alle auf dieses Abendessen in der Gemeinschaft freuten.

Das Sommerfest klang mit Gebet und Verabschiedung aus. Es gab viele dankbare und freudige Gesichter und einige Teilnehmer wollten gar nicht nach Hause gehen. Alle waren sich einig: „Es war ein tolles Sommerfest, trotz manchem Regenschauer. Wir freuen uns schon auf die nächste Gemeindefeier!“

R.F.